Change Management in IT-Projekten wirklich unterfinanziert?

Change Management in IT-Projekten wirklich unterfinanziert?

Von Anja Moll erhielt ich den Hinweis auf eine Telekom-Umfrage, die bei CIO.de vorgestellt wurde: Rund ein Drittel aller Befragten gaben darin an, dass sie kein Budget für Change Management in IT-Projekten reserviert haben. Die Hauptaufgaben des Change Management sehen die Befragten in der Akzeptanz und Identifizierung der Beteiligten mit dem Vorhaben. Ich frage mich und Sie: Ist es nicht eine Kernaufgabe des IT-Projektmanagements, für Akzeptanz und Identifizierung zu sorgen?

Für mich fängt Change Management in IT-Projekten schon damit an, dass die wirklich Betroffenen an Bord geholt werden. IT ist keine alleinige Aufgabe von Technikern. Sie sollte immer in Zusammenarbeit mit denjenigen gestaltet werden, die die IT später für ihre tägliche Arbeit einsetzen. IT-Projekte dienen nicht nur dem Zweck, technologische Kompetenz unter Beweis zu stellen. Vielmehr sollten sich IT-ler als Dienstleister verstehen, die es den Betroffenen möglich machen, deren Vision von einer verbesserten Zusammenarbeit im Arbeitsprozess zu realisieren.

Wenn sich IT-Projektleiter und Entwickler in den Dienst ihrer Kunden stellen und wirklich zuhören würden, wären viele Change Management Maßnahmen, die nachträglich Akzeptanz fördern sollen, überflüssig. Statt sich nur auf die Vermittlung von Methoden zur Planung und Steuerung von Projekten zu konzentrieren, sollte die Ausbildung im Projekt Management dringend um diese Komponente erweitert werden.

IT-Projektmanagement ist mindestens zur Hälfte Change Management.

In diesem Sinne: Eine erfolgreiche Woche mit vielen erstrebenswerten Veränderungen!

Leave a Comment

We would be glad to get your feedback. Take a moment to comment and tell us what you think.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>